Carbon Laufradsatz aus China

Eigentlich geht es in diesem Blog um Klassiker und Youngtimer… aber ich beschäftige mich natürlich auch hin und wieder mit modernen Material.
In diesem Fall: Carbon Laufräder – Made in China – und dessen Import nach Deutschland. Ich möchte euch meinen Weg beschreiben und ggf. Hilfestellung geben durch diesen Blogeintrag.

Chronologische Abfolge

Bestellung am 04.04.2019 getätigt

Durch einen Bekannten wurde ich auf einen stabilen und augenscheinlich gut verarbeiteten Laufradsatz auf alibaba.com aufmerksam gemacht. Gesehen, konfiguriert und gekauft. Unter “Hinweise an den Verkäufer”
habe ich meine “Sonderwünsche” geäußert (Steckachse, 50mm Felgenhöhe, 3K Oberlfläche und keine Aufkleber).
Von einer Mitarbeiterin des Herstellers wurde ich kurz darauf angeschrieben ob ich noch Wünsche hätte, welcher Betrag für den ZOLL deklariert werden soll. Natürlich der Kaufpreis inkl. Versandkosten! Warum? Weil ich später beim ZOLL einen Rechnungs- und Zahlungsnachweis einreichen muss. Doch dazu später mehr.

Vesanddatum am 16.04.2019

Lauradsatz Fertig!

Der Verkäufer hat mir eine Mail geschickt mit Trackingnumber und der (Original?) Fotos von meinem Laufradsatz. Nice! Gibt schon mal ein gutes Gefühl, wenn auch mit ein paar Zweifel (Ist das wirklich mein LRS oder
wurden einfach ein paar “Standardfotos” zur Beruhigung geschickt?). Wie auch immer: Der LRS war mit EMS unterwegs. Mit der Trackingnummer könnt Ihr z.B. unter https://track.aftership.com den groben Weg verfolgen. Wenn dieser den Status “Handed over to Customs” erhält, ist dieser sehr wahrscheinlich beim ZOLL in Frankfurt eingetroffen.

Ankunft in Frankfurt am Main am 19.04.2019

Drei Tage hat der Karton mit den Laufrädern von China (Xiamen, Fujian) nach Deutschland (Frankfurt, Hessen) benötigt. Schneller als so mancher Versand aus Frankreich oder Spanien 🙂
… und dann lag er erstmal für ein paar Tage da rum. Aber es ist ja nicht ungewöhnlich wenn ein Paket für bis zu drei Wochen beim ZOLL liegt und niemand informiert dich.

Brief von der GDSK am 24.05.2019 erhalten

Seite 1 des GDSK Brief

Jetzt wirds ein wenig komplizierter!
Die GDSK1)Gesellschaft der Schnellkuriere GmbH & CoKG schreibt, dass noch Unterlagen für den ZOLL fehlen. Für eine Gebühr von 25,- EUR zzgl. MwSt. könne man das übernehmen. Die Unterlagen können einfach per Mail oder FAX übersand werden und die GDSK Regeln alles weitere.
Meine Alternative: Ich wünsche eine Internetverzollung (kostenlos). Diese beschreibe ich unten etwas detailierter. Also Brief bei Punkt B unterschreiben und per FAX an die GDSK zurück.

Paket erhalten am 02.05.2019

Das Paket mit Laufradsatz ist wohlbehalten mit GLS angekommen. Ich bin begeister einen Carbon Laufradsatz für knapp 1/3 des hier üblichen Preises erhalten zu haben. Wenn man bedenkt, dass andere Hersteller ebenfalls in China oder Taiwan produzieren und bereit ist die Hüren selbst zu nehmen… kein schlechter Deal.

Internetverzollung

Hier der verkürzte Ablauf mit der GDSK und der Selbstverzollung:

  1. GDSK Brief bei Punkt B unterschreiben und per Mail oder FAX abschicken
  2. Den Zollkram erledigen
    1. Internetverzollung durchführen auf https://www.einfuhr.internetzollanmeldung.de
    2. Dokument unterschreiben und mit Rechnung per Post abschicken zum ZOLL nach Frankfurt/Main

Ausführliche Beschreibung Internetverzollung – Vorbereitung

Ihr benötigt folgende Unterlagen:

  • Brief der GDSK
  • Rechnung (Ausdruck eBay, Alibaba, etc.)
  • Event. einen Zahlungsnachweis (Kreditkarte, PayPal, Kontoauszug)
  • Warennummer auf http://auskunft.ezt-online.de/ezto/ suchen (Einfuhr -> Einreihung -> Stichwortverzeichnis)

Die GDSK

Wie schon in Punkt 1 oben: Unterschreibt den Brief der GDSK bei Punkt B und schickt diesen so schnell wie möglich ab (Fax, E-Mail). Im Anschluss kümmert Ihr euch um den ZOLL, natürlich ebenso schnell! Denn die GDSK möchte ab
dem 7. Tage Lagergebühren von euch haben!! Wenn der Brief bzw. das Fax abgschickt wurde, sollte wenig später in der Sendungsverfolgung unter https://www.gdsk.de/ der Status “Kunde wünscht Internetverzollung” erscheinen. Perfekt. Jetzt fehlt nur noch die Freigabe vom ZOLL.
Tipp: Bei der Sendungsverfolgung ist auch ein Foto des Paketschein der das Gewicht der Sendung und Daten des Absenders enthält!

Daten für die Internetverzollung

Sucht euch vorab folgede Informationen raus. Diese können euch das schnelle ausfüllen der Felder m Zollformular erleichtern!

  • Versender / Händler
    • Name
    • Adresse
  • Empfänger
    • Name
    • Adresse
  • Währung auf der Rechnung (USD, EUR)
  • Artikelpreis
  • Warenbeschreibeung, so genau wie möglich!
  • Warennummer (http://auskunft.ezt-online.de/ezto/)
  • Gewicht des Paket (häufig 4kg bei Laufrädern)
  • GDSK Nummer (nur die Zahlen vor dem “GDSK” werden benötigt)
  • Sendungsnummer des Absenders

Das Zollformular

Seite 1 – Allgemeine Angaben

  • Anmeldung: IM
  • Anmeldeart: AN
  • Dienststelle: 3302
  • Bezugsnummer: Das ist die GDSK-Nummer aus dem Brief ohne „GDSK“ am Ende
  • Gesamtbetrag: Den Betrag auf der Rechnung angeben (inkl. Versandkosten). Wichtig ist auch die Währung, i.d.R. “USD
  • Art des Geschäfts: “Endgültigen Kauf“, die “11
  • Statistikstatus: 04
  • Zahlungsart: A (Zollgebühren Bar zahlen)
  • Die eigene Anschrift eingeben und als Privatperson bei “Stellung in der Firma” “” eintragen.

Seite 2 – Adressdaten

  • Anschrift des Absenders und die eigenen Kontakt- /Adressdaten angegeben.
  • Postleitzahl habe ich ein “-” eingeben da aus der Rechnung bzw. den Daten bei Alibaba dies nicht ersichtlich war. Hat man in China überhaupt eine PLZ??
    • Falls die Daten nicht ersichtlich sein sollten, kann man alles andere eingeben wie E-Mailadresse, Webseite und Telefonnummer.
  • Nationalitätskennzeichen: CN
  • Vertreter: keine
  • Erwerber anderer Mitgliedstaat: nein

Seite 3 – Lieferdaten

  • Versenderausfuhrland: CN
  • Beförderungsmittel: Flugzeug
  • Lieferbedingung: “CPT” (Preis inkl. Versandkosten) oder “FOB” (Preis ohne Versandkosten)
  • Schlüssel Lieferbedingung: 3
  • Lieferort: Dein Wohnsitz oder Firma, jenachdem wohin geliefert werden soll laut Papiere
  • Summarische Anmeldung, Vorpapiernummer, Verwahrer, Art-Nummer usw. sollten aus dem Merkblatt der GDSK ersichtlich sein

Seite 4 – Positionsdaten

  • Warenbezeichnung: Beschreibung der Ware im Karton, bitte so genau wie möglich! Beispiel: “Carbon Laufradsatz (vorne, hinten), schwarz
  • Warennummer: Kompliziert zu finden, aber es geht. Für den Laufradsatz habe ich die Nummer “8712 0030 90 0” genommen – (
    • Kap. 87 … FAHRRÄDER UND ANDERE NICHT SCHIENENGEBUNDENE LANDFAHRZEUGE, TEILE DAVON UND ZUBEHÖR – Pos. FS[00] 8712 Zweiräder und andere Fahrräder (einschließlich Lastendreiräder) – FS[01] 8712 0030 Zweirad mit Kugellager – FS[02] 8712 0030 90 0 andere)
    • Die Hotline des ZOLL hilft aber angeblich gerne weiter 😉
  • Art der Packstücke: CT (Karton)
  • Roh – und Eigenmasse: 4kg – ist event. auf dem fotografierten Paketschein der GDSK zu erkennen (https://www.gdsk.de -> Sendungsverfolgung)
  • Artikelpreis: Siehe Rechnung (Nachweis muss später beigelegt werden!)
  • Zollwert: Rechnungsbetrag in Euro (ggf. auf Kreditkartenabrechnung ablesen)
  • Preisart: USD oder EUR – je nachdem in was Ihr bezahlt habt…
  • Statistischer Wert: Artikelpreis abgerundet

Seite 5 – Ausdrucken

Das Formular 2x ausdrucken

Wenn Ihr “Vielen Dank” lesen könnt habt ihr es geschafft. Klickt bitte unten auf “Anmeldedaten ausdrucken” und anschließend oben auf dem Hinweis “Ausdruck anzeigen“. Ihr solltet nun ein PDF Dokument im Downloadordner haben.
Druckt dies 2x aus und unterschreibt jeweils auf Seite 2 des Formulars. Kopiert/druckt 2x die Rechnung und den Zahlungsnachweis aus und schickt es an das Hauptzollamt nach Frankfurt:
Hauptzollamt
Frankfurt am Main Flughafen
Hahnstr. 68-70
60528 Frankfurt am Main

Warten…

Jetzt folgt der nervige Part. Ist der Brief beim ZOLL angekommen? Bei Einschreiben mit Rückschein weiß man es, aber ist es auch an den richtigen ZOLL? An die Richtige Adresse? Abteilung? Ca. drei Tage später sollte dann in der Sedungsverfolgung der GDSK: “Zollfreigabe ist erfolgt, Ihre Sendung wird weitergeleitet” erscheinen! Jetzt geht alles recht schnell. Das Paket verlässt das Zolllager, das “normale” Lager und schließlich ist es unterwegs zu euch.

References / Quellenangabe

   [ + ]

1. Gesellschaft der Schnellkuriere GmbH & CoKG

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*